Ministerin Rehlinger übergibt Spritzlack-Simulator „VirtualPaint“


Von:  LV Saarland / 10.03.2020 / 09:21 / 231 Tag(e)



Am 4. März 2020 übergab die saarländische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Anke Rehlinger vor zahlreichen Vorstandsmitgliedern,  Lehrlingen der Innung des Maler- und Lackiererhandwerks und Vertretern der Presse den aus dem Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung angeschafften Spritzlack-Simulators „VirtualPaint“. 

Dazu wurden zur Modernisierung der Ausstattung im Ausbildungszentrum der Maler- und Lackiererinnung des Saarlandes auf den Saarterrassen vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) am 19. Juni 2019 rd. 47 T€ Fördermittel genehmigt. Davon wurde neben verschiedenen Ausbilder-EDV-Arbeitsplätzen ein Spritzlack-Simulator „VirtualPaint“ angeschafft mit dessen Hilfe die Auszubildenden reale Spritzlackierungen simulieren können. Das System zeigt unmittelbar eine objektive Analyse der Spritzergebnisse, wodurch Fehler erkannt und behoben werden können. Der Azubi erhält sofort Angaben zu Lackdicke, Transfereffizienz, Pistolenhandhabung und Lackkosten. Zudem lassen sich die Ergebnisse speichern – dies ermöglich das Vergleichen und Verfolgen der eigenen Leistungen.

LIM Christian Pfennig zeigt sich von den Ergebnissen begeistert: „Durch das virtuelle Lackieren entstehen keine Lackkosten und kein Reinigungsaufwand. Das Lackieren ist ohne Lackierkabine, Filter und Schutzkleidung möglich. Umweltbelastungen sowie Verschmutzungen entfallen. Die unmittelbare Messung der Ergebnisse trägt enorm zur Verbesserung der Ausbildungsergebnisse unserer Lehrlinge bei.“

„Die Digitalisierung umfasst alle Bereiche der Wirtschaft,“ so Ministerin Rehlinger.  „Das gilt auch für das Handwerk. Die Betriebe brauchen daher Nachwuchskräfte, die damit umgehen können. Umso besser, wenn diese Kompetenzen bereits in der Ausbildungszeit, aber auch bei Weiterbildungsmaßnahmen gefördert werden. Gerade kleinen und mittleren Betrieben greifen wir dabei unter Arme, damit sie die Chancen neuer Technologien optimal für sich nutzen können. Künstliche Intelligenz wird auch in Zukunft auf natürliche Intelligenz angewiesen sein. Qualifizierung und Lebenslanges Lernen bleiben daher weiterhin die Erfolgsgaranten für unsere Unternehmen.“


Alter: 231 Tag(e)
Willkommen im Mitgliederportal!
×

Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK